Zukunftsnetz NRW

Lehrpläne

Fahrradfahren als Teil der Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung versteht sich laut Runderlass zur Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung des Landes NRW vom 14.12.2009 als Querschnittsaufgabe aller Fachbereiche und kann in unterschiedlichen Formen, z.B. auch in Projekten, umgesetzt werden. Dementsprechend muss das Fahrrad nicht explizit in den Lehrplänen erwähnt werden, um einen sinnvollen und gerechtfertigten Beitrag zur Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler zu leisten.

In der Sekundarstufe I bietet zusätzlich der Lehrplan im Fach Sport in allen Schulformen einen Rahmen für umfangreiche Aktivitäten mit dem Rad. In dem Bewegungsfeld „Gleiten, Rollen, Fahren“ finden sich eine Vielzahl an Kompetenzerwartungen, die sich anhand des Radfahrens sinnvoll fördern lassen:

KompetenzbereicheBewegungs- und WahrnehmungskompetenzMethodenkompetenzUrteilskompetenz
Gymnasium„Technisch-koordinative Fertigkeiten beim Gleiten oder Fahren oder Rollen sicherheits- und geländeangepasst ausführen...“„Sportspezifische Vereinbarungen (z.B. Straßenverkehrsregeln) sinnhaft erläutern und anwenden.“„Gefahrenmomente beim Gleiten oder Rollen oder Fahren für sich und andere situativ einschätzen und anhand ausgewählter Kriterien beurteilen.“
Gesamtschule„Eine vorgegebene Strecke/Parcours schnell oder ausdauernd bewältigen.“„Sportspezifische Vereinbarungen (z.B. Straßenverkehrsregeln) erläutern und anwenden.“„Gefahrenmomente beim Gleiten oder Rollen oder Fahren für sich und andere situativ einschätzen und anhand ausgewählter Kriterien beurteilen.“
Realschule„In einer Gruppe sicher gleiten oder fahren oder rollen“„Vereinbarte Sicherheits- und Organisationsmaßnahmen einhalten.“„Die Anforderungen zur Bewältigung von Gleit- Fahr- oder Rollsituationen einschätzen und den Schwierigkeitsgrad beurteilen.“
Hauptschule„Öffentliche Räume mit angemessenem und rücksichtsvollem Verhalten nutzen.“„Materialkenntnisse einsetzen und Notfallmaßnahmen bei Unfällen benennen.“

„Gefahrenmomente beim Gleiten oder Rollen oder Fahren für sich und andere situativ einschätzen und anhand ausgewählter Kriterien beurteilen.“

 

 

Tabelle: Auszug aus den Lehrplänen der Sekundarstufe I im Fach Sport